“Mir fehlt die Phantasie eine Form der seriösen Kapitalanlage bei Tesla zu erkennen”

Vermögensverwalter Bastian Bosse: “Wieder einmal obsiegte das Fundamentalinvestment über die Spekulation”. War nicht gerade mit Spekulation ein gutes Plus zu erzielen? “Mit dem, was wir als seriöses und langfristiges Investment verstehen, konnte man auch 2020 gutes Geld verdienen. Das vergangene Jahr war vergleichbar mit 2017: nach hinten heraus lief wirklich alles, auch das, was man als Fallen Angel verstehen würde. Damals folgte das Jahr 2018 und das war für viele Gewinner aus 2017 nicht mehr so angenehm. Wir haben diese Hyperperformer nicht dabei. Teilweise haben wir sie bewusst nicht dabei gehabt, wie zum Beispiel Amazon. Daran wollen wir uns auch weiterhin nicht beteiligen. Mir fehlt auch die Fantasie nur irgendwie Form der seriösen Kapitalanlage bei Tesla zu erkennen.” Nun hält Bosse Liquidität. “Wenn die Welt ein Stück weit euphorischer ist, als wir das für uns greifen können, dann ist Liquidität das, was uns hilft, ruhiger in den Schlaf zu finden.”

Zum Interview

Diesen Artikel teilen: